Private Krankenversicherung – Beiträge

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung bestimmen sich nach dem gewählten Tarif. Für den Basistarif zahlen Sie geringere Beiträge als für einen Tarif mit Zusatzleistungen.

Geringe Beiträge zu Beginn der Mitgliedschaft

Als junger Mensch ohne chronische Krankheiten zahlen Sie in der privaten Krankenversicherung einen geringen Beitrag. Der Beitrag ist abhängig von Ihrem Tarif, der wiederum zusammenhängt mit Ihrem Gesundheitszustand sowie Ihrem Alter. Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung bemessen sich nicht nach Ihrem Einkommen, wie in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Trotz eines hohen Einkommens zahlen Sie geringere Beiträge in der privaten Krankenversicherung als in der gesetzlichen Krankenversicherung – bei gleichem Einkommen. Die tatsächliche Höhe Ihrer Beiträge ermitteln Sie mit einem unabhängigen Tarifrechner für private Krankenversicherungen.

Sie können zu Beginn Ihrer Mitgliedschaft ihren Tarif größtenteils selbst zusammenstellen. Ihre Beiträge in der privaten Krankenversicherung bemessen sich nach ihrem Leistungspaket. Je mehr Zusatzleistungen Sie wünschen, etwa Chefarztbehandlungen, Einzelzimmer, Massagen oder Sehhilfen, desto höher sind Ihre Beiträge. Wenn Sie selten krank werden oder kaum zum Arzt gehen, können Sie sich für einen günstigen Tarif mit Selbstbeteiligung entscheiden. Unter bestimmten Voraussetzungen erstattet Ihnen die Krankenkasse einen Teil Ihrer Beiträge am Jahresende.

Beitragsanpassungen im Alter

Oft sind die Beiträge in der privaten Krankenversicherung im Alter etwas höher als in der gesetzlichen Krankenversicherung. Denn die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung bemessen sich nicht nach Ihrem Alter oder Ihren möglichen Erkrankungen, sondern nach Ihrem derzeitigen Einkommen. Verdienen Sie im Alter weniger oder sind Sie Rentner, zahlen Sie auch weniger.

In der privaten Krankenversicherung steigen Ihre Beiträge jährlich. Ihnen bleibt allerdings der günstige Standardtarif oder für neue Mitglieder der Basistarif. Ihre Beiträge sind dann vergleichbar mit dem Höchstbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung. Vom Leistungsumfang lassen sich beide Tarife mit den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung vergleichen.

Wenn Sie auch im Alter selten zum Arzt gehen und kaum krank sind, können Sie auch einen Tarif mit Selbstbeteiligung vereinbaren. Sie zahlen dann nur, falls sie tatsächlich einmal zum Arzt müssen. Zudem können Sie bei Ihrem Tarif auf Chefarztbehandlungen oder Einzelzimmer im Krankenhaus verzichten, um Ihre Beiträge in der privaten Krankenversicherung gering zu halten.