Kontaktlinsen mit Stärke

Kontaktlinsen mit Stärke sollen eine Sehschwäche ausgleichen. Es gibt sowohl harte als auch weiche Kontaktlinsen mit Stärke. Diese Kontaktlinsen eigenen sich für Brillenträger, die auch einmal ohne Brille auftreten möchten. Kontaktlinsen mit Stärke sind eine Sehhilfe, weniger eine Modeerscheinung, wie die farbigen Kontaktlinsen. Daher ist es wichtig, dass Kontaktlinsen mit Stärke gut sitzen und stets gut gereinigt werden.

Die Pflege von Kontaktlinsen mit Stärke ist wichtiger als bei farbigen Kontaktlinsen ohne Stärke, denn diese werden getragen, um eine andere Augenfarbe vorzutäuschen. Meist handelt es sich um Wegwerflinsen.

Ihre Sehstärke und Ihre Werte erfahren Sie entweder von Ihrem Augenarzt oder beim Optiker. Dort können Sie sich auch einen Kontaktlinsenpass ausstellen lassen mit Ihren Kontaktlinsenwerten. Die Werte Ihrer Brille können Sie nicht verwenden, für Kontaktlinsen bekommen Sie eigene Kontaktlinsenwerte. Denn Kontaktlinsen liegen, anders als eine Brille, direkt auf der Hornhaut. Entscheidend ist der Sphärenwert, der positiv (Weitsichtigkeit) oder negativ (Kurzsichtigkeit) sein kann. Der Kontaktlinsenwert gibt den Brechwert an.

 

Kontaktlinsen anpassen lassen

Kontaktlinsen mit Stärke sollten vom Fachmann angepasst werden, besonders wichtig ist das bei einer Hornhautverkrümmung. In diesem Fall brauchen Sie torische Kontaktlinsen mit Stärke. Bei torischen Linsen werden die Werte für die Achse und den Zylinder berücksichtigt. Wenn Sie eine kleine Sehschwäche haben und keine Hornhautverkrümmung, brauchen Sie Kontaktlinsen mit niedrigen Dioptrien.

Ihre Kontaktlinsen mit Stärke können Sie in diesem Fall online bestellen. Torische Kontaktlinsen mit Stärke muss Ihnen der Optiker anpassen. Wo Sie Ihre Kontaktlinsen bestellen, hängt davon ab, ob Ihnen der Preis wichtiger ist oder die Kundenberatung.